Die globale Gesellschaft nutzt Petitionen, um konkrete Maßnahmen gegen die größte militärische Eskalation in Europa in der jüngeren Geschichte zu fordern

WARSCHAU, Polen, 4. März 2022 /PRNewswire/ — Change.org gab heute bekannt, dass etwa eine Woche nach dem Vorrücken des russischen Militärs über die Grenzen der Ukraine mehr als 4 Millionen Menschen in 196 Ländern der Welt eine Petition gestartet haben, um ihre Stimme zu erheben und konkrete Maßnahmen im Zuge einer der größten militärischen Eskalationen der jüngeren Geschichte zu fordern. Bis heute haben mehr als 1 Million Menschen eine russische Petition auf der Plattform gegen einen Krieg mit der Ukraine unterzeichnet. Dieser Konflikt ist derzeit das größte und am schnellsten wachsende Thema, das weltweit auf Change.org angesprochen wird. Innerhalb der letzten sieben Tage wurden Tausende von Petitionen auf der Plattform erstellt.

„Wir haben gesehen, wie sich Politiker und Politikerinnen auf der ganzen Welt für eine Deeskalation und hoffentlich ein Ende dieses Konflikts eingesetzt haben. Aber auch viele einzelne Bürgerinnen und Bürger wollen ihren Teil dazu beitragen, indem sie sich zu Wort melden, um ein Ende des aktuellen Konflikts zu fordern, aber auch um andere Anliegen vorzubringen”, sagte Anya Ayvazyan, Landesdirektorin von Change.org Russland. „Die Bürgerinnen und Bürger an der Basis sehen die Auswirkungen des Konflikts aus einer Perspektive, die viele politische Entscheidungsträger entweder nicht kennen oder einfach nicht berücksichtigen können. Das kann von der verstärkten Benachteiligung ausgewählter Bevölkerungsgruppen bis hin zu der Frage reichen, wie Marken und Unternehmen ihren Teil zur Bewältigung der Krise beitragen sollten. Unsere Plattform gibt ihnen eine Möglichkeit, diese Perspektiven gemeinsam zu äußern.”

Change.org, die weltweit größte Tech-Plattform für sozialen Wandel, ist ein mächtiges Werkzeug für jeden, vom Durchschnittsmenschen bis hin zu den leidenschaftlichsten Aktivistinnen und Aktivisten, die sich mit den wichtigsten politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Problemen der Welt befassen. Die Organisation hat eine Seite mit den weltweit aktivsten Petitionen als Reaktion auf den Russland-Ukraine-Konflikt eingerichtet, die unterchange.org/m/stand-with-ukraine verfügbar ist.

„Für viele in Russland ist es wirklich herzzerreißend, diesen Konflikt mitzuerleben. Aus diesem Grund haben mehr als eine Million Russinnen und Russen die Regierung gebeten, den Krieg sofort zu beenden, indem sie eine Petition auf Change.org unterschreiben”, fuhr Ayvazyan fort. „In den kommenden Tagen erwarten wir eine wachsende Welle von Kampagnen, die Solidarität und Mitgefühl zeigen – und vor allem den starken Wunsch, diesen verheerenden militärischen Konflikt zu beenden.”

In zahlreichen Ländern wurden Petitionen gestartet, mit denen die Menschen ihre Besorgnis zeigen. Mehr als eine halbe Million Menschen haben eine italienische Petition unterschrieben, in der sich Menschen in Europa, der Türkei, Indonesien und Japan gegen den Krieg aussprechen. Mehr als 200.000 Menschen fordern humanitäre Hilfe für ukrainische Flüchtlinge. In den Vereinigten Staaten drängen mehr als 40.000 Menschen YouTube, den Kanal von Russia Today (RT) auf der Plattform zu verbieten, wie es in Europa erfolgreich getan wurde, um die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern.

Change.org bietet den Initiatoren von Petitionen kostenlose Unterstützung bei der Entwicklung von Kampagnenstrategien, der Sicherung der Medienberichterstattung, der Organisation von Protesten und der Kontaktaufnahme mit einflussreichen Entscheidungsträgern, während sie gleichzeitig daran arbeiten, ihre Petitionen weltweit bekannt zu machen. Als unabhängige, gemeinnützige Organisation ist dies Teil des Engagements der offenen Plattform, eine zivilgesellschaftliche Infrastruktur zu schaffen, die es den Menschen überall ermöglicht, gesündere, partizipativere und reaktionsfähigere Gesellschaften aufzubauen. Durch solide Benutzerrichtlinien und ein engagiertes Rechts- und Policy-Team setzt sich Change.org stark für den Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit der Benutzerinnen und Benutzer ein und stellt sicher, dass die Rechte und Pflichten von einer halben Milliarde Menschen weltweit geschützt und durchgesetzt werden.

Informationen zu Change.org

Change.org ist die weltweit größte Tech-Plattform für sozialen Wandel, der durch die Menschen vorangetrieben wird. Mehr als eine halbe Milliarde Menschen in mehr als 196 Ländern nutzen unsere technologiegesteuerten Petition- und Kampagnentools, um sich zu Themen zu äußern, für die sie sich begeistern. Etwa 70.000 Petitionen werden jeden Monat auf unserer Plattform erstellt und unterstützt, wobei jede Woche 1,7 Millionen neue Menschen unserem globalen Nutzernetzwerk beitreten. Die Menschen haben auf Change.org weltweit Zehntausende von Kampagnenerfolgen erzielt, und jede Woche werden es mehr.

Jeden Tag arbeiten unsere Benutzerinnen und Benutzer zusammen, um sich zu lokalen, nationalen und globalen Themen zu organisieren, Unternehmen zur Rechenschaft zu ziehen und Maßnahmen von Verantwortlichen auf höchster Regierungs- und Geschäftsebene zu fordern. Unsere Plattform ist frei zu benutzen, offen für alle und völlig unabhängig, weil sie von den Menschen finanziert wird, die sie nutzen. Unsere Unabhängigkeit macht uns zu einer vertrauenswürdigen Quelle für die Verantwortlichen, die sich an die Plattform wenden, um von den Gemeinschaften, die sie vertreten, zu hören und auf sie zu reagieren.

Die gemeinnützige Change.org Foundation beaufsichtigt sowohl die Change.org Public Benefit Corporation (PBC), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, die sich auf Technologie, Innovation und Wachstum konzentriert, als auch die Change.org Wohltätigkeitsprogramme, die sich auf die Stärkung der am stärksten marginalisierten Menschen und Gemeinschaften weltweit konzentrieren. Diese hybride Struktur zweier sich gegenseitig unterstützender Organisationen ermöglicht es uns, den Ehrgeiz und den Wachstumskurs eines Technologieunternehmens mit der auf die Mission ausgerichteten Verwaltung einer gemeinnützigen Organisation zu kombinieren.

Change.org hat es sich zur Aufgabe gemacht, Werkzeuge, Ressourcen und Unterstützung zur Verfügung zu stellen, damit jeder an jedem Ort die Veränderung bewirken kann, die er in der Welt sehen möchte.

SOURCE Change.org, PBC

Previous articleDes millions de personnes dans le monde s'expriment en réponse au conflit russo-ukrainien
Next articleTrading of VanEck’s Russia ETFs (RSX and RSXJ) Continues